top of page
Bearbeitet-7.jpg

Wo Worte scheitern, fängt meine Kunst an.

Sie erzählt Geschichten von Momenten, Stimmungen und Visionen einer Welt,

wie sie ist und wie sie sein könnte. 

Polychrome Figurative Abstract Art: 

Eine faszinierende Verschmelzung von Figurativem und Abstraktem, Analogem und Digitalem. Ein Tanz zwischen den Grenzen der Gestaltung und gleichzeitig Einblick in eine Welt, die weit über diese hinausgeht.

Durch das Brechen stilistischer Konventionen und das Experimentieren mit verschiedenen Medien erkundet Jana B. Pfeiffer die endlosen Möglichkeiten der Kunst. Jedes Kunstwerk spiegelt dabei die gesellschaftlichen und persönlichen Grenzen wider, die uns umgeben, und inspiriert dazu, diese zu hinterfragen und zu überwinden. Ihre Werke sind nicht auf bestimmte Formen beschränkt, sondern öffnen Türen zu einer Welt, in der Kreativität keine Grenzen kennt.

Ölfarben und Aerosolart spielen eine zentrale Rolle in ihrem Schaffensprozess, genauso wie Acryl, Kreide, Pigmentpulver und Airbrush.

Durch das Integrieren von Kristallen in ihre Kunstwerke, lädt Pfeiffer die Betrachter ein, einen klaren Blick auf grenzenlose Möglichkeiten zu werfen. Sie sind dabei Sinnbild für Freiheit und Selbstwirksamkeit.

"Meine Kunstwerke laden dich dazu ein, die Grenzen der Vorstellungskraft zu sprengen. Figurativ als Symbol für das Greifbare, Abstrakt als Symbol für das, was jenseits der Grenzen unserer Vorstellung liegt, polychrome für all die Farbvielfalt dieser Welt und darüber hinaus."

Kunst mit Stift & Pinsel.

"Grenzenlosigkeit bedeutet nicht, keine Grenzen zu kennen. Grenzenlosigkeit kann nur durch bestehende Grenzen existieren. Wie Yin und Yang, Licht und Dunkelheit, Wonder Woman und Ares. Es geht vielmehr um das immer wiederkehrende Hinterfragen von Grenzen und das Finden neuer Definitionen."

“Wenn sich Kreativität aus unausgesprochenen Emotionen generiert, wie könnte Kunst dann immer gleich sein?”

Bearbeitet-30.jpg
Bearbeitet-28.jpg
bottom of page